Examples: query, "exact match", wildcard*, wild?ard, wild*rd
Fuzzy search: cake~ (finds cakes, bake)
Term boost: "red velvet"^4, chocolate^2
Field grouping: tags:(+work -"fun-stuff")
Escaping: Escape characters +-&|!(){}[]^"~*?:\ with \, e.g. \+
Range search: properties.timestamp:[1587729413488 TO *] (inclusive), properties.title:{A TO Z}(excluding A and Z)
Combinations: chocolate AND vanilla, chocolate OR vanilla, (chocolate OR vanilla) NOT "vanilla pudding"
Field search: properties.title:"The Title" AND text
Answered
Wäre es effizienter, über alle Tage versetzt zu testen?

Soweit ich es bisher verstanden habe, wird in vielen Schulen, Kitas und Arbeitsstätten ein starrer Zeitplan eingesetzt, z.B.

  • Montag und Donnerstag werden alle getestet
  • An den anderen Tagen wird niemand getestet

Unter der Annahme, dass Geld bzw. Schnelltests nunmal nicht unbegrenzt verfügbar sind, wäre es nicht besser, das ganze gestaffelt zu machen, z.B. so:

  • Montag das 1. Drittel testen
  • Dienstag das 2. Drittel testen
  • Mittwoch das 3. Drittel testen
  • Donnertag wieder das 1. und 2. Drittel
  • Freitag wieder das 3. Drittel

(Das ist natürlich nicht so richtig elegant, weil zwei Tests pro Woche nicht sauber aufgehen auf fünf Schul- oder Arbeitstage.)

Mein Gedanke dabei ist: wenn an einem Tag jemand infektiöses nicht erkannt wird, und es zu einem Ausbruch mit vielen infizierten kommt, hätte man bei gleicher Anzahl tests an jedem weiteren Tag die Chance, das zu erkennen, und nicht erst nach einer halben Woche.

1
1
Posted 7 months ago
Edited 6 months ago
Votes Newest

Answers


Ich denke schon, Effekt aber vermutlich nicht sehr groß. Inkubationszeiten streuen ja, daher vermutlich keine starke Korrelation selbst bei gemeinsamer Ansteckungsquelle. Achtung: Datenfreie Ersteinschätzung!

  
  
Posted 7 months ago
61 Views
1 Answer
7 months ago
6 months ago
Tags